Quelle

Ermsquelle

Bad Urach

Das Uracher Stadtteil Seeburg und Teile der Schwäbischen Alb beziehen seit 1919 Trinkwasser aus der Ermsquelle. Die Ermsquelle liegt im Mühltal und hat eine mittlere Schüttung von 400 Litern in der Minute.

Google Map

Adresse


Bad Urach

    Berechnen Sie jetzt Ihre Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem ÖPNV via Google Maps.