Sonstige Natursehenswürdigkeit

Kohlstetter Friedenslinde

Engstingen

Die Kohlstetter Friedenslinde wurde 1871 aufgrund der Beendigung des Deutsch-Französischen Krieges von 1870/71 gepflanzt. Sie sollte ein Symbol des nun erreichten Friedens darstellen.

Die Friedenslinde wuchs in beachtliche Dimensionen und wurde bereits 1940 zum Naturdenkmal erklärt. Bereits zu dieser Zeit wies sie einen Stammumfang von 3,50 m und eine Höhe von 20 m auf. Heute ist ihr Stamm zum Teil hohl, ihre ausladende Krone mit Spannbändern stabilisiert und der Stammumfang beläuft sich derzeit auf 5,60 m.

Google Map

Adresse


Engstingen

    Berechnen Sie jetzt Ihre Anreise zu Fuß, mit dem Fahrrad, dem Auto oder dem ÖPNV via Google Maps.