04.04.2019

Zwischen Soulfood und Kulturgut: Städtetipps für Genießer

Titel des neuen Magazins „Städteperlen Alb“

Vom „Woodstock der Literatur“ bis zum regionalen Hochgenuss – das neue Städteper-len-Magazin ist da!

Die Eiszeitjäger vor 40.000 Jahren, Albert Einstein und die Erfinder der Märklin-Modelleisenbahn wussten es: Die Schwäbische Alb ist ein Ort der Inspiration. Von hier stammen die ältesten Kunstwerke der Menschheit, der höchste Kirchturm der Welt und Tüftler mit Weltruhm. Spuren dieser Kulturgeschichte und jede Menge Tipps können Ausflügler im neuen, 24-seitigen Magazin „Städteperlen Alb“ entdecken. Neben buchbaren Touren und Übernachtungen finden Reisende spannende Ideen für Festivals, Ausstellungen und regionalen Genuss. Das Magazin ist ab sofort kostenfrei erhältlich.

Von Ulm an der Donau bis Tübingen am Neckar, von Tuttlingen über die weiten Albhochflächen bis in die Tiefen des Aalener Besucherbergwerks: Die Schwäbische Alb nimmt ihre Besucher mit zu besonderen Orten und Events. In Blaubeuren am sagenumwobenen Blautopf ist die 40.000 Jahre alte Figur „Venus vom Hohle Fels“ zu bestaunen. In Tübingen findet das Bücherfest statt, das Roger Willemsen einst als das „Woodstock der Literatur“ bezeichnete und in Ulm wird Andrew Lloyd Webbers Musical „Evita“ Open Air aufgeführt. Tuttlingen lockt mit dem Zeltmusikfestival „Honberg-Sommer“ und bei der Nürtinger Musiknacht erklingt Rock’n’Roll in der Kirche. Klassisch dagegen geht es in Heidenheim an der Brenz bei den Opernfestspielen zu.

Wer sich für Technik interessiert, wird sich für die Märklintage in Göppingen begeistern oder zum Oldtimer-Fliegertreffen in Kirchheim unter Teck reisen. Mehr Technik und Naturphänomene zum Anfassen gibt es im neuen Experimente-Museum „explorhino“ in Aalen, wo auch das Schaubergwerk „Tiefer Stollen“ zu einem Besuch unter Tage einlädt.

Entspannt unterwegs ist man sowohl auf dem Wurmlinger Kapellenwegle in Rottenburg am Neckar, als auch bei einer historischen Kutschfahrt in Ellwangen. Wer am Rande des Albtraufs in Albstadt entlang wandert, kann am Ende des Tages regionale Spezialitäten bei den „Traufgänge Gastgebern“ genießen. Kulinarische Besonderheiten bieten auch die Bierkulturstadt Ehingen sowie Hechingen mit seinem charmanten Abendmarkt „Tischlein-Deck-dich“. Die Schlemmertage in Münsingen laden nach Entdeckertouren mit dem eBike zu kulinarischen Genüssen ein. Freunde edlen Shoppings zieht es in die Kelternstadt Metzingen, die Heimat edlen Outlet-Shoppings.

Neben diesen Highlights finden sich zahlreiche weitere Inspirationen im neuen Städteperlen-Magazin. Liebhaber kleiner Städte mit einzigartiger Geschichte finden bestimmt ein passendes Angebot.

 

vorheriger und nächster Artikel