09.10.2017

Großer Bodenerlebnistag am Biosphärenzentrum Schwäbische Alb

Den 'Boden im Blick' am 15. Oktober 2017 in Münsingen

Unter dem Motto „Boden im Blick“ veranstaltet das Regierungspräsidium Tübingen zusammen mit dem Biosphärenzentrum und dem Geopark Schwäbische Alb am 15. Oktober 2017 von 10 bis 17 Uhr einen großen Bodenerlebnistag in Münsingen-Auingen. Mit dem Aktionstag soll auf die große Bedeutung, aber auch auf die vielfältigen Gefährdungen von natürlichen Böden in der heutigen Zeit aufmerksam gemacht werden.

Regierungsvizepräsident Dr. Utz Remlinger wird im Rahmen einer  öffentlichen Auftaktveranstaltung am Vormittag im Württemberg-Palais, dem ehemaligen Offiziers-Casino, mit einer Begrüßungsrede den Aktionstag eröffnen. Weitere Grußworte werden Herr Ministerialdirektor Helmfried Meinel aus dem Umweltministerium  und Münsingens Bürgermeister Mike Münzing  sprechen. Nach einer Vorstellung des Ökomobils mit  dem neu entwickelten Bodenmodul durch Sabine Reußink vom Regierungspräsidium, können Kurzvorträge renommierter Bodenkundler zur globalen und lokalen Bedeutung von Böden für Mensch und Umwelt gehört werden. Darüber hinaus wird sich die Berliner Künstlerin 'Fräulein Brehm' auf ihre ganz eigene Art dem 'König der Böden', dem 'Lumbricus' (Regenwurm), widmen.

 

Auf die kleinen und großen Bodenforscher wartet parallel im Biosphärenzentrum Schwäbische Alb in Münsingen-Auingen ganztägig von 10 bis 17 Uhr ein buntes und abwechslungsreiches Familienprogramm zum Verweilen, Mitmachen und Ausprobieren. Zahlreiche Aktivitäten und Angebote rund um das Thema Boden wie eine Bodenwerkstatt, Böden im Zeitraffer (GeoWindow), das Ökomobil, ein Bodenkino oder auch ein Barfußpfad lassen keine Langeweile aufkommen. Anhand von Bodenprofilen, die mit dem Pferde-Planwagen erreicht werden können, erläutern zudem Bodenkundler der Universität Tübingen einige typische Böden der Schwäbischen Alb. Nicht zuletzt besteht die Möglichkeit, aus dem eigenen Garten mitgebrachtes Bodenmaterial auf Schwermetalle untersuchen zu lassen.

Für Bewirtung mit Produkten aus der Region ist gesorgt.

Links

Das Programm zum Bodenerlebnistag
Ähnliche Nachrichten
vorheriger und nächster Artikel