08.04.2019

Das Wetter in Sonnenbühl auf der Mittleren Schwäbischen Alb im März 2019

Milder März mit viel Sonnenschein - viel mehr Vorfrühling als Spätwinter

Der erste meteorologische Frühlingsmonat glich heuer lange Zeit eher einem wechselhaften April. Der Spätwinter war bereits am Monatsanfang vorbei, rasch wechselnde Großwetterlagen dominierten dann in den ersten drei Wochen des Vorfrühlings. Hier gab es viel Wind und auch reichliche Niederschläge in allen Variationen. Am 11.+12. war die Landschaft nochmals in eine 5-10 cm hohe Schneedecke eingehüllt.

Die kältesten Temperaturen wurden am 20. mit örtlich –9°C knapp über dem Erdboden gemessen. In der letzten Märzdekade blieb es dann weitgehend trocken. Hochdruckeinfluss beruhigte die turbulenten Wetterabschnitte. Nach frostigen Nächten stiegen die Temperaturen bei viel Sonnen-schein nachmittags oftmals auf 15-17°C an. Trotz spärlicher Vegetation: der Frühling ist auf der Alb-hochfläche bereits richtig eingezogen. Die Prognosekarten deuteten am Monatsende jedenfalls auf keinen größeren Kälterückfall Anfang April hin. Kommt dieser dann noch später auf die Sonnenalb?

Mit einer mittleren Temperatur von 5.0°C war der März 2019 jedenfalls um immerhin 3° milder als normal. Die Sonne schien während 165 Stunden (normal 130). Niederschlag in Genkingen: 65 mm (normal 75).  

Links

Weitere Informationen zum Wetter auf der Mittleren Schwäbischen Alb

zugehörige Dateien

Ähnliche Nachrichten
vorheriger und nächster Artikel