09.01.2020

Auch in diesem Jahr präsentiert sich Mythos Schwäbische Alb auf der CMT in Stuttgart

In der Falkensteiner Höhle © Mythos Schwäbische Alb / Cojote

Blick aus der Falkensteiner Höhle © Mythos Schwäbische Alb / Cojote

Die Elsach bei der Falkensteiner Höhle © Mythos Schwäbische Alb / Cojote

In der Falkensteiner Höhle © Mythos Schwäbische Alb / Cojote

Die neue Wanderbroschüre © Mythos Schwäbische Alb

"Höhlentour Falkensteiner Höhle" im Finale des "Outdoor-Awards 2020"

DieTourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb ist für die CMT dreifach gerüstet: grandiose Bilder einer alten Kulturlandschaft im Imagefilm - 15 neue faszinierende Premiumwanderwege im Angebot - Naturwunder „Falkensteiner Höhle“ im Rennen um den Outdoor-Award

In grandiosen Bildern präsentiert der neue Imagefilm der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb eine alte Kulturlandschaft mit hohem Erlebnisfaktor: den Landkreis Reutlingen im UNESCO zertifizierten Biosphärengebiet. Bei der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit, der CMT in Stuttgart, wirbt der Verband mit 15 kürzlich neu zertifizierten Premiumwanderwegen, den thematisierten „hochgehbergen“. Die Mittlere Alb hat sich mit einem ganz besonderen Naturwunder um den zweiten „Outdoor-Award Naturerlebnis Baden-Württemberg“ beworben: Deutschlands einziger wasserführenden „wilden“ Höhle, in der geführte Touren möglich sind. Die Falkensteiner Höhle liegt zwischen Bad Urach und Grabenstetten.

Ein Zügle stampft fauchend über die malerische Hochebene der Alb, streift Wacholder Heiden und traditionsreiche Fachwerkstädte. Wildromantische Täler tun sich auf, mächtige Kalkriffe, verwunschene Wälder, tosende Wasserfälle und grandiose Panoramen. Das burgenreichste Tal Deutschlands, das Grosse Lautertal, das im vergangenen Jahr als Deutschlands Naturwunder ausgezeichnet wurde und das Märchenschloss Lichtenstein aus der Vogelperspektive. Klöster, Höhlen und die weltberühmte Vollblut-Araberzucht im Haupt- und Landgestüt Marbach. Kultur und Tradition, Genuss, Abenteuer und Spaß für die ganze Familie. Der neue Imagefilm der Tourismusgemeinschaft Mythos Schwäbische Alb zaubert von Sinfonie bis Kinderlachen unvergleichliche Momente auf den Bildschirm. Die Mittlere Schwäbische Alb präsentiert sich im 2:30 Minuten Video auf dem eigenen YouTube-Kanal.

Zur CMT vom 11. bis 19. Januar 2020 auf der Messe Stuttgart legen die Touristiker eine komplett überarbeitete Wanderbroschüre auf: Highlight sind die erst kürzlich zertifizierten neuen „hochgehberge“-Touren. 15 der 21 zertifizierten Prädikatswanderwege mit durchgehender Marken-Beschilderung liegen im Landkreis Reutlingen. Die erlebnisreichen Touren unter dem Vorzeichen „hochgehen um runterzukommen“ versprechen grandiose Ausblicke inmitten beeindruckender, schützenswerter Natur und führen eine Spur nachhaltiger durch und um das UNESCO zertifizierte Biosphärengebiet.

Der zweite „Outdoor-Award Baden-Württemberg“ wurde zur CMT 2020 im Rahmen des landesweiten Themenjahres „Wilder Süden“ der Tourismusmarketing Baden-Württemberg gemeinsam mit der Messe Stuttgart und der Stuttgarter Zeitung/Nachrichten ausgeschrieben. Der Award zeichnet besondere Naturerlebnisse und herausragende touristische Angebote aus.

Mythos Schwäbische Alb tritt mit einem einzigartigen Naturwunder an:  Der Falkensteiner Höhle zwischen Bad Urach und Grabenstetten. Die Schwäbische Alb gilt als die höhlenreichste Region Deutschlands. Mit völlig unterschiedlichen Charakteren. Die Falkensteiner Höhle ist der Star unter den wilden Höhlen (wilde Höhlen verfügen im Gegensatz zu Schauhöhlen über keine ausgebauten Wege und kein Kunstlicht). Sie ist zudem die einzige aktive wasserführende Höhle Deutschlands, in der geführte Touren überhaupt möglich sind. Die Falkensteiner Höhle wird in voller Länge das ganze Jahr hindurch vom Flüsschen „Elsach“ durchflossen. Für die Befahrung über den „Demutsschluf“ hinaus benötigt man seit 2018 eine Sondergenehmigung der Gemeinde Grabenstetten. Für die Bewerbung zum begehrten „Outdoor-Award Naturerlebnis Baden-Württemberg“ hat sich Mythos Schwäbische Alb einen erfahrenen Partner geholt: Das Unternehmen Cojote Outdoor Events aus Köngen hat sein Base Camp in Bad Urach bezogen. Der Veranstalter ist spezialisiert auf Höhlentrekking unter anderem in der Falkensteiner Höhle und der nahegelegenen Gustav-Jakob-Höhle. Für die Falkensteiner Höhle wurde ein eigenes Sicherheitskonzept entwickelt. Mit Cojote Outdoor Events sind Touren bis in 3.500 Meter Tiefe möglich. Die momentan bekannte Länge der Falkensteiner Höhle beträgt etwa 5 Kilometer. Dieses Angebot hat es ins Finale mit 4 weiteren Angeboten aus ganz Baden-Württemberg geschafft. Die Preisverleihung findet am Sonntag, 12. Januar 2020 um 16.00 Uhr auf der CMT im Atrium der Landesmesse statt.   

www.mythos-alb.de
www.youtube.com/user/MythosAlb

https://www.youtube.com/watch?v=qRFrH4UhR3U
www.cojote-outdoor.de 
www.hochgehberge.de

Sie finden uns bei der CMT auf der Landesmesse Stuttgart vom 11. Bis 19. Januar 2020 in
Halle 6/Stand 6C80

 

vorheriger und nächster Artikel